Der Sport und ich - eine vergangene Leidenschaft

Wer regelmäßig auf Pfunderbar liest, weiß, dass ich früher das war, was man eine Sportskanone nennt.

Vor allem als Tänzerin und Gymnastiktrainerin war ich aktiv.

Aber auch Volleyball und irgendwann mal Leichtathletik hatten es mir angetan.

Ich tanzte mit der ganzen Leidenschaft meines Herzens Jazztanz, Stepptanz, Modern, etcpp.

Ein Tag ohne Tanz war ein verlorener Tag.

Leider beendete eine Knie-OP vor 9 Jahren meine Sportleidenschaft abrupt.

 

Diese OP verursachte ganz nebenbei eine totale Amnesie in Bezug auf meine Bewegungsbegeisterung.

Viel Spaß Sport machen kann, weiß ich heute nicht mehr.

Ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern wie toll das Gefühl war, völlig verschwitzt und ausgepowert nach drei oder fünf Stunden Training auf dem Boden des Tanzstudios herumzuliegen.

Damals quälten wir uns unter die Dusche, nur um 10 Minuten später so fit als hätten wir nie trainiert und gut gelaunt daraus hervorzutreten.

 

Heute.

Seit wir unseren Hund haben, gehe ich jeden Morgen mit ihm raus und wenn ich wirklich gut drauf bin, walke ich jeden zweiten Tag. Spaß macht mir das nicht.

 

Meine Versuche Tango zu erlernen, scheiterten am fehlenden Tanzpartner oder an der Tatsache, dass der angebotene Kurs nicht zustande kam. Flamenco stand auch auf meiner Wunschliste. Die niedersächsische Provinz hat aber für solch exotische Dinge wenig übrig.

Klar, es gibt in Hannover solche Kurse. Aber wenn ich die besuchen würde, müsste ich eine An- und Abreisezeit von insgesamt mindestens 3 Stunden in Kauf nehmen.

So viel Zeit habe ich leider nicht.

Also muss ich mich mit dem begnügen, was es hier gibt.

 

Aqua-Jogging im EISkalten Wasser habe ich getestet. Ich war wirklich willig!!!

Aber es reißt mich noch weniger vom Hocker wie das ewige Pilates.

 

Da bastele ich mir im Moment meine Tanzeinheiten lieber selbst zusammen und versuche meine vor langen Jahren abhanden gekommene Sportbegeisterung wieder zu finden. Das Wohnzimmer wird dann zum Tanzstudio und Choco, meine Hündin, ist die einzige Zeugin meiner ungelenken Fitnessversuche.

 

Noch gelingt mir die Rückkehr zur alten Sportlichkeit nicht wirklich, weil ich mich ständig darüber ärgere, dass ich Vieles ganz einfach nicht mehr kann und völlig eingerostet bin.

Aber ich hoffe, mit wachsender Beweglichkeit und Ausdauer die Liebe zur Bewegung wieder zu entdecken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0