Back again!

Zurück aus dem Urlaub, raus aus den Ferien und rein in den Alltag - mit 4 kg mehr auf den Rippen als noch vor 8 Wochen.

 

Nun finde ich gerade wieder in den normalen Ess- und Bewegungsalltag zurück.

Der Wiedereinstieg fällt mir schwer.

Es stellt sich natürlich die Frage, warum ich überhaupt ausgestiegen bin und nicht einfach im Urlaub weitergemacht habe wie bisher. Es lief doch so gut!

Dann wäre ich jetzt 4 kg leichter und nicht schwerer, könnte stolz auf mich sein.

 

Statt stolz auf mich zu sein, bin ich vollkommen relaxt aus Frankreich zurückgekommen.

Ich habe die herrlichen Tage unter dem Lavendelhimmel Frankreichs genossen.

Bin glücklich, mit Freunden gemeinsam an vielen Abenden das „savoir vivre“ geradezu zelebriert zu haben. Oft saßen wir bis in die Nacht hinein bei gutem Essen und „Gris“ unter den Platanen und schwadronierten.

Wir diskutierten die Welt.

Wir badeten in Freundschaft.

Wir sangen französische Chansons und tanzten Tango.

Wir feierten uns und den Sommer.

 

All das ungestört vom Lärm des Tourismus, tief in der Provinz, irgendwo zwischen den Cevennen und der Camargue.

Da, wo man gerne einen halben Tag dem Konzert der Grillen und Zikaden lauscht oder der Mistral schon mal durch das Tal fegt und alles durcheinander wirbelt.

Da, wo man mittags im Café am Marktplatz des weit entfernten nächsten Dorfes sitzt und das wenig aufregende, ländliche Treiben beobachtet und es dennoch reicht.

Da, wo der Abschied, das „A l'année prochaine!“ einem die Tränen in die Augen treibt und man kaum glaubt, dass die Zeit schon wieder vorbei ist.

 

Die 4 kg zusätzlich nehme ich gerne in Kauf.

All das möchte ich nicht missen, denn es gibt mir Kraft für den Alltag, der sich mit aller Kraft wieder in mein Leben drängt.

 

Hier auf dem Blog wird es weitergehen.

Vielleicht ist es ja doch für den einen oder anderen hilfreich, meinen Weg zu mehr Leichtigkeit mitzuerleben.

 

Ich freue mich auf ein Wiederlesen mit Euch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0