Walking in the sunshine

Der Sonnenschein und der unglaublich blaue Himmel locken immer öfter nach draußen und lassen den im nächsten Monat nahenden Frühling schon erahnen.

Immer häufiger schnappe mir meine Wanderstöcke und dann geht´s los!

Immer in Begleitung von Choco unserer Hündin, die sich so eine Wanderung niemals entgehen lässt.

 

Vor ein paar Wochen noch ist es mir schwer gefallen länger als 30 Minuten schmerzfrei zu walken. Inzwischen aber klappt das super.

Aus den 30 Minuten ist inzwischen fast eine Stunde geworden.

 

Ich habe es geschafft durchzuhalten und dranzubleiben.

Das war nicht immer einfach!

Manchmal hätte ich meine Wanderstöcke gerne in die Ecke geknallt und den Hund, der immer wieder raus wollte, eingesperrt.

Manchmal wäre ich einfach lieber am Schreibtisch sitzen geblieben.

Ich hätte gerne den Kopf in den Sand gesteckt und meine elende Bewegungslosigkeit weiter ignoriert.

 

Aber ich habe den Schweinehund überwunden.

Jeden Tag dehnte ich das Walken etwas aus, trotz Schmerzen in den Knien und im Rücken.

Dafür werde ich jetzt damit belohnt während des Walkens das herrliche Wetter und die klare, wenn auch noch kalte Luft, genießen zu können.

 

Vom Walken verschwitzt und ein wenig atemlos, aber mit viel Energie und guter Laune, nach Hause zu kommen, belohnt jeden Tag aufs Neue dafür, dass ich mich überwinde und meine Wanderstöcke nicht nur in der Ecke stehen lasse, sondern auch benutze.

 

Ein gutes Gefühl wieder beweglicher zu sein.

Ein gutes Gefühl weniger zu wiegen.

Ein noch besseres Gefühl zu wissen: Ich bin auf einem guten Weg in ein leichteres Leben!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Idgie (Mittwoch, 22 Februar 2017 10:55)

    Super!
    LG, Idgie