My Way

Hallo Ihr Lieben,

 

endlich habe ich die ersten zehn Kilo abgenommen und bin sehr stolz auf mich.

Ich fühle mich schon jetzt so viel besser!

Aber: Da liegt ja noch einiges vor mir, was ich los werden will.

 

Um die nächsten Kilos loszuwerden, werde ich allerdings einiges verändern.

 

1. Ich werde keine Kalorien mehr zählen.

2. Ich werde nicht mehr zu festgelegten Zeiten essen, sondern dann wenn ich         Hunger habe.

3. Ich werde nur noch das essen, worauf ich wirklich Hunger habe.

4. Ich höre auf zu essen, wenn ich satt bin.

 

Ich habe viele Diäten ausprobiert.

Habe kaum Kohlehydrate gegessen, wenig Fett, nach Atkins gelebt oder FDH gemacht, dann getrennkostet oder es auch mal mit den Weight watchers versucht.

Damit ist ja schon länger Schluss, weil mich diese Diäten nicht weiter gebracht haben.

Selbst, wenn ich mit einer Diät abgenommen hatte, nahm ich bald darauf wieder zu. Ich fiel in alte Essmuster zurück und so war die Freude über meine neue Leichtigkeit immer nur von kurzer Dauer.

 

Ich habe im Laufe der Jahre völlig verlernt auf meinen Körper zu hören. Ich glaubte ein halbe Ewigkeit lang, dass andere besser wüssten, wann ich zu essen habe und was meinen Körper am besten nährt. Innerhalb dieser kleinen Ewigkeit habe ich verlernt, wie sich wirklicher Hunger anfühlt und was Sattsein bedeutet.

 

Ich verstehe meinen Körper nicht mehr.

 

Wann esse ich, weil ich traurig bin? Oder wütend, glücklich, gefrusted, einsam? Wann treibt mich das Gefühl der Langeweile oder der Sehnsucht nach Nähe vor den Kühlschrank und wann wirklicher Hunger? Wann möchte ich mich mit Essen belohnen?

 

Jetzt habe ich beschlossen all das herauszufinden und das Zepter komplett an meinen Körper abzugeben, der sicherlich besser als die DGE oder sonst jemand weiß, was er braucht und was nicht.

 

Ich werde kein schlechtes Gewissen mehr haben, weil ich wieder mal „nicht im Plan“ bin. Ich werde auch nicht mehr Fleisch in mich reinstopfen, weil ich noch nicht genug Protein gegessen habe. Und wenn aus den „5 am Tag“ nur zwei werden, ist es auch ok.

 

Mit dem Hunger meiner Seele, der besonders abends immer sehr deutlich und laut nach Befriedigung schreit, werde ich ab sofort anders umgehen müssen.

 

Mit Essen konnte ich diesen Hunger offensichtlich bisher nicht stillen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0