Sommerfête statt Blogartikel

Sommerfete statt Blogartikel

Eigentlich hätte ich gestern schon einen neuen Artikel schreiben müssen.

Eigentlich!

 

Aber da steckte ich knöcheltief in den Vorbereitungen für die heutige Sommerfête.

Einkaufen, Schnittlauch-Butter, Avocado-Butter, Tapanade noir selber machen, Friseur etc. pp. … was frau so alles tut, wenn gute Freunde zu Besuch kommen.

 

Wir werden den Sommer und uns selber feiern.

Wenn der Sommer nicht kommt, feiern wir halt ohne ihn bzw. trotz seiner Abwesenheit ein Fest mit schön gedeckten Tischen, Sommerblumen und abends mit bunten Lampions.

Alles in Pastellfarben. Nichts Kariertes. Vielleicht aber auch alles in Blau? Oder in den Farben der Provence? Mal sehen.

 

Es wird von Gemüse über Fleisch und Fisch, Krustentier bis hin zu Obst alles gegrillt, was uns in die Finger fällt. Dazu gibt es viele verschiedene Salate und andere Genüsse, die dem Gaumen ein wahres Geschmacks-Feuerwerk bieten werden. Dazu noch einen leichten Rosé oder einen Gris.

 

Dann am späten Abend, wenn es dunkel ist, mit einem Pastis um ein großes Feuerschalen-Feuer sitzen – fertig ist das perfekte Fest.

 

Morgen oder Montag gibt es dann wieder einen Artikel über das Drama des Abnehmens.

 

Habt ein schönes Wochenende!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0