Saure Zitronen

Saure Zitronen


Während andere jeden Tag einen Apfel essen, um sich den Doktor vom Leib zu halten, sitze ich daneben und lausche ehrfürchtig dem Geräusch, der in das herrlich duftende Obst beißenden Zähne.

Ich inhaliere den Duft eines frisch geschnittenen, knackigen Apfels und träume davon ebenfalls zubeißen zu können.

Anfassen geht nicht.

Reibe ich mir dann zufällig die Augen oder fasse an meine Lippen, werde ich mit Jucken, roten Rändern oder der Beulenpest belohnt. Bei Pfirsichen, Nektarinen, Kirschen, Birnen etc. geht es mir genauso.

 

Richtig! Ich bin gegen Stein – und Kernobst seit 30 Jahren allergisch.

Nur während der Schwangerschaft mit meiner Tochter – vor 17 Jahren - konnte ich noch einmal Äpfel essen. Das habe ich dann auch voller Freude getan und mich hauptsächlich davon ernährt. Ob grün, ob rot - ich habe sie alle verspeist! Ein Wunder, dass ich ein Kind geboren habe und keinen Apfel!

 

Frische Pfirsiche habe ich zuletzt vor gefühlten hundert Jahren gegessen. Manchmal erlaube ich mir den Genuss der verbotenen Früchte in Form von Marmelade oder Dosenfrüchten bzw. Kompott oder auch mal Eis.

 

Ansonsten muss ich in die saure Zitrone - NEIN! Nicht Apfel - beißen und anderen beim Essen des Obstes, auf das ich so allergisch reagiere, von Ferne zu sehen.

 

Aber jetzt beginnt ja wieder die Zeit, in der es all das Obst gibt, das ich essen darf:




Melonen – vor allem Wassermelonen - und alle Sorten von Beeren.

Erdbeeren und Himbeeren ernten da von mir ein besonderes „Hmmm…“!

 

Jetzt ist die Zeit für mich zu zuschlagen.

 

Ich brauche im Moment kaum etwas anderes als Wassermelone und Erdbeeren.

Das macht mich satt und stillt endlich meinen Hunger auf frisches, saftiges Obst.

Jetzt habe ich keine Lust auf gekochtes Gemüse oder Salat, auf Brot oder Kartoffeln, Fleisch.

Lasst mich einfach in dem Obst schwelgen, das ich essen kann! Viel zu lange musste ich darauf verzichten.

 

Ich weiß: Das ist viel zu einseitig.

Aber: Das ist mir gerade egal!

 

Die Zeit der Erdbeeren und Wassermelonen möchte ich genießen, bevor sie wieder zu Ende geht und mir leider erneut die „obstlose“ Zeit bevorsteht.

 

Jetzt gibt es

Obst pur,
Obst in Quark,
Obst in Joghurt,
Obst als Smoothie
oder gefroren…

 

Einfach lecker!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0