Fräulein Diät + Herr Jojo

Fräulein Diät + Herr Jojo

Nein, ich mache keine Diät.

Ich stelle meine Ernährung und mein Essverhalten um.

Schritt für Schritt.

Schön langsam, weil es sonst in die Hose geht und ich demnächst eben diese in Größe 60 kaufen muss.

 

Früher habe ich mich Fräulein Diät anvertraut.

Wir arbeiteten sehr erfolgreich zusammen und führten eine sehr enge Freundschaft.

War toll, echt! Suuuper!

Leider hatte das gute Fräulein Herrn Jojo im Gepäck.

Klar, das weiß eigentlich jeder.

Aber da ich liberal bin, dachte ich, dass auch Fräulein Diät, wie jeder andere auch, eine zweite Chance verdient hat. Ein blöder Fehler! Wirklich blöööödeee!

Diät und Jojo sind einfach unzertrennlich und können ohne einander nicht leben.

Herr Jojo war so überaus freundlich mir - ganz selbstlos - ein paar Pfunde mehr zu schenken, als ich ursprünglich auf die Waage gebracht hatte. Und die, die da waren vermehrten sich zu allem Unglück exponentiell … Ganz und gar ungefragt taten sie das und ohne jegliche Genehmigung meinerseits.

 

Aber irgendwann lerne ja auch ICH mal!

 

Deshalb verzichte ich diesmal auf die Zusammenarbeit mit diesem unzertrennlichen Paar und ziehe es alleine durch.

 

Keine Eier-Diät, kein Low-Carb, keine Ananas-Diät, kein Wundersaft oder Pülverchen.

Und Pillen erst recht nicht- egal ob aus Hollywood oder Köln-Ossendorf.

Paleo? Bin ich Neandertaler? Ich hoffe doch, dass mein Körper in den paar Jährchen, seit er dem Neandertal entkommen ist, sich ein wenig weiter entwickelt hat.

Wie ich bereits erwähnte, möchte ich von Detlef nicht sexy gemacht werden oder von sonst wem krass. Es ist toll, wenn irgendwelche Hollywood-Diven mit dem Schlürfen von Zitronensaft, die 2 kg, die sie eh nur zu viel haben, verlieren. Herzlichen Glückwunsch! Und ich finde es prima, wenn jemand mit einer Würstchen-Diät abnimmt. Herr Jojo wird sich freuen bei ihm ein paar seiner Kinderchen abladen zu können.

 

Ich mache keine Diät.

Ich lerne gerade richtig zu essen.

Denn: Ich habe es, dank vieler Diäten und vieler falscher Essens-Glaubenssätze, verlernt.

 

Ich werde zum Beobachter meiner selbst.

Zur Detektivin, die sich selbst mit versteckter Kamera beobachtet und dabei all die vielen Stolpersteine entdeckt, die sie sich selbst in den Weg legt und über die sie immer und immer wieder stolpert.

Und dann werde ich zur Bauarbeiterin, die all diese blöden Fallen peu á peu beseitigt.

(Darüber welche Beine ich mir da immer wieder selber stelle, werde ich später berichten.)

 

Jetzt esse ich bis zu einer bestimmten Kalorienzahl und dann ist Schluss.

Sofern ich bewusst esse und mir mein Schweinhund nicht die Sicht verstellt, kein Problem.

Ich gehe jeden Tag mindestens eine halbe bis eine Stunde mit Hund Choco.

Ab nächster Woche kommen einmal 45 Minuten Aqua Fitness dazu.

Später werde ich Muskelaufbau betreiben.

 

Irgendwann muss ich auch mal an meinem Stresslevel arbeiten und besser schlafen wäre auch nicht schlecht. Aber… da ist das Wörtchen schon wieder, das ich im Zusammenhang mit meiner Umstellung nicht mehr benutzen wollte. Aber … schafft es eine Mutter etcpp. in den Wechseljahren, die einem leider schon einmal ein paar Stündchen Schlaf stehlen, Stress zu vermeiden, damit das Abnehmen leichter fällt??

Und dann wäre da noch ... und ...

Wir werden sehen.

Stein für Stein.

Einer nach dem anderen.

 

 

Nachtrag:

Versteht mich bitte nicht falsch. 

Ich verteufele KEINE Diätform.

Wenn Ihr mit Paleo, Low Carb oder einer anderen Diät Erfolg habt, finde ich das ganz wunderbar und gratuliere Euch herzlich zum Erfolg. 

Chacun à son goût - jeder nach seinem Geschmack.

 

Bei mir funktionieren Diäten nicht, deshalb gehe ich einen neuen Weg. Meinen.

Ob´s funktioniert, werden wir sehen.

 

Eure Klaudia

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0