Nö - einfach nur Nö!

Nö - einfach nur Nö!

Bilder? Vorher – Nachher? Nö!

 

Inzwischen habe ich von einigen Seiten den heißen Tipp bekommen, Bilder auf meiner Homepage hochzuladen.

Vom JETZT.

Vom Dicksein.

Und später vom Schlanksein.

Am besten wäre eine ganze Galerie.

 

Nö - einfach Nö.

 


 

 

Es wird auf meiner Homepage weder eine Galerie des Grauens noch eine der wunderbaren Wandlung geben. Zum Bildchen kucken gibt es genügend andere Seiten. Hier muss der Besucher lesen und sich selbst ein Bild davon machen, wie es mir geht und was der Weg, auf dem ich mich befinde, mit mir macht.

 

Bilder erzählen Euch nichts über die Schmerzen in meinen Knien oder darüber wie ungemein wütend es mich macht, zum Anziehen meiner bereits erwähnten Socken Ewigkeiten zu brauchen. Sie sagen nichts darüber aus, wie schrecklich ich mich manchmal in den Klamotten fühle, die ich jetzt noch tragen muss und wie es sich anfühlt, wenn mein Herz mir fast aus der Kehle hüpft, weil es die Schnauze voll hat von Arbeit im Akkord.

Bilder berichten nicht davon, wie es toll es sich anfühlt, auf dem Weg zu sein, ENDLICH den Start hingekriegt zu haben und neue Weg zu gehen. Kein einziges Bild der Welt kann das Gefühl beschreiben, vier Kilo weniger zu wiegen. Ich fühle mich jetzt wie eine Elfe. Wie wird das wohl erst in Minus zehn Kilo sein? Werde ich dann wie eine Elfe über Wiesen und Felder schweben? Und wer will das fotografieren?

 

Ich will keine Bilder, weil sie genau das tun, was ich nicht mehr will: Sie zeigen nur die äußere Hülle und nicht das wahre Bild meines Selbst. Wenn Ihr wissen wollt, was sich ändert: Lest meine Blogbeiträge.

In ihnen male ich Euch mehr als ein oder zwei Bildchen der Veränderung, die ich erlebe. 

 

Ich geh dann mal weiter… und freue mich über jeden, der mich "trotz ohne" Bilder begleitet.

 

Klaudia

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    TomAr (Donnerstag, 03 März 2016 06:45)

    Das ist ja mal ne Ansage!
    Erfrischend anders.

  • #2

    Tony (Donnerstag, 10 März 2016 02:17)

    Geh deinen eigenen Weg, finde ich gut! :)
    Was alternativ zu Fotos ein cooler Motivationstrick ist, ist sich die "abgeworfenen" Kilos mal per Hantelscheiben umzuhängen. Das Gefühl ist wirklich erstaunlich und man kann sich später nur noch schwer vorstellen, das Mehrgewicht mal dauerhaft mit sich rumgetragen zu haben.

    Rock on Klaudia!

    Starke Grüße
    Tony
    -

  • #3

    Klaudia (Donnerstag, 10 März 2016 05:40)

    Hallo Tony,

    schön, dass Du vorbei geschaut hast!
    Ja, gute Idee... und witzig, dass Du mir heute dazu schreibst.
    Ich habe gestern im Supermarkt genau diesen Test mit 6 Zuckerpaketen gemacht und mit ihnen auf meinem Arm rumjongliert... Sah bestimmt ziemlich bescheuert aus :-). Das war schon einiges an Gewicht mehr.
    Mit Hanteln kann man diese Übung leichter machen!

    Danke für den Tipp!

    Klaudia

    PS: Für alle, die sich nicht trauen auf seinen Namen zu klicken: Tony hat einen sehr informativen und witzigen Blog: "Heromaker".
    Schaut mal bei ihm rein. Es lohnt sich!
    Einfach auf seinen Namen klicken!